Tagesstätte

Tagesstätte

Einer unserer Leistungsberechtigten bei der Arbeit am PCDie Tagesstätte bietet 58 Plätze für Leistungsberechtigte mit einem komplexen Hilfebedarf. In konzeptionell verschieden ausgerichteten Gruppen mit jeweils 6-8 Mitgliedern fi ndet im Rahmen einer Tagesstruktur Arbeit und Beschäftigung statt.


Der konzeptionelle Ansatz der Tagesstätte orientiert sich an dem Normalisierungsprinzip und der UN-Menschenrechts- konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung „Artikel 27: Arbeit und Beschäftigung“. Dies impliziert eine damit einhergehende Forderung nach dem gleichen Zugang jedes Menschen zu Arbeit und Beschäftigung. Dies bedeutet für das Selbstverständnis der Tagesstätte, dass für externe wie interne Leistungsberechtigte ein sinnstiftendes Handeln in einem zweiten Milieu neben Freizeit/Wohnen ermöglicht wird. Dieses ist an den jeweiligen individuellen Kompetenzen orientiert.


Arbeit wird als zielgerichtete Tätigkeit verstanden, bei der ein Produkt hergestellt, Projekte oder eine Dienstleistung ausgeführt werden. Beschäftigung defi niert die Ausübung einer sinnerfüllenden Tätigkeit, die zielgerichtet ist, ohne, dass ein materielles Ergebnis notwendig sein muss.

Aus dem Alltag unserer Tagesstätte - Leistungsberechtigte bei der Wäschepflege
Aus dem Alltag unserer Tagesstätte - Leistungsberechtigte bei der Wäschepflege
Betreuungszeiten

Die Tagesstätte ist Montag bis Donnerstag von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr und am Freitag von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr für Betreuungs- und Förderungsangebote geöffnet. In der Regel schließt sich die Tagesstätte einerseits üblichen Brückentagen und andererseits landesüblichen Ferienzeiten mit begrenzten Schließzeiten an. Aktuell sind noch Plätze  frei.

 

Schließzeiten unserer Tagesstätte

An folgenden Tagen ist unsere Tagesstätte geschlossen:

  • 24.12. - 28.12. 18 (Weihnachten/Neujahr)
  • 31.05.19 (Brückentag nach Christi Himmelfahrt)
  • 21.06.19 (Brückentag nach Fronleichnam)
  • 15.07.19 - 26.07.19 (Sommerschließtage)
  • 04.10.19 (Brückentag nach dem Tag der Deutschen Einheit)
  • 23.12.19 - 31.12.19 (Weihnachten/Neujahr)
Unsere Tagesstättenzeitung

Die Schreibwerkstatt "Tintenklecks" stellt sich vor

Im Rahmen der 2017 gegründeten Schreibwerkstatt der Tagesstätte wird in unregelmäßigen Abständen – je nach aktuellen Geschehnissen – eine „Tagesstätten-Zeitung“ erstellt. Mit dieser Zeitung sollen Geschehnisse rund um die Tagesstätte, des BHZ und des Vereins transparent für jedermann gemacht werden. In der Schreibwerkstatt erhalten die Leistungsberechtigten die Möglichkeit, die Zeitung mit Assistenz durch das pädagogische Personal der Tagesstätte inhaltlich und strukturell eigenverantwortlich zu gestalten.

Entstanden ist die Schreibwerkstatt, um die Leistungsberechtigten noch mehr „auf dem Laufenden“ zu halten. Die Leistungsberechtigten der Tagesstätte hatten die Idee, ein Medium zur regelmäßigen Verbreitung von Infos zu den Geschehnissen rund um TAS, BHZ und Verein zu entwickeln. Zwei Mitarbeiterinnen der Tagesstätte, die sich sofort für die Realisierung dieser Idee begeisterten, starteten daraufhin eine Umfrage, um herauszufinden, welche Leistungsberechtigten sich die aktive Mitarbeit bei einem solchen „Nachrichtenprojekt“ vorstellen könnten.

Vier Leistungsberechtigte meldeten sich für die aktive Mitarbeit und so entstanden die ersten Treffen der Schreibwerkstatt „Tintenklecks“. Anfangs wurden Themen gesammelt, die für die Leistungsberechtigten der Tagesstätte von Interesse sein könnten:

- Besuche der Hilfsmittelmessen wie Reha-Care und Co.

- Neuigkeiten rund um die Fuchsenhütte

- Infos rund um die Tiergestützte Intervention

- Wer arbeitet grade wo? Wer sind neue Mitarbeiter und welche Mitarbeiter haben uns verlassen?

- Sommerfestreflektion

Das Team der Schreibwerkstatt trifft sich im Zweiwochenrhythmus. Da werden dann Gliederungen aufgestellt und z.B. Exkursionen zu unserer im Sozialraum verorteten Tagesstätten-Gruppe und zum Recycling Kaufhaus an der Fuchsenhütte geplant. Auch wurde bereits die Mitarbeiterin Martina Fornoff-Deimer, welche die Tiergestützte Intervention durchführt, vom Team „Tintenklecks“ interviewt. Alle eingeholten Infos werden im Rahmen der Schreibwerkstatt in Form von kleinen Artikeln verschriftlicht und innerhalb der Tagesstätte in Form einer kleinen Zeitung an die Gruppen verteilt.

 

Mit der Schreibwerkstatt möchten wir im Rahmen der Tagesstättenstruktur den Leistungsberechtigten die Möglichkeit geben, Ihre Meinungen und Ansichten zu kommunizieren. Es ist uns wichtig, die Autonomie und die Handlungskompetenzen der von uns betreuten Leistungsberechtigten zu fördern und daher bestärken wir sie auch im Rahmen dieses Projekts darin, von ihrem Mitspracherecht Gebrauch zu machen und motivieren sie, kritische Fragen zu stellen und ggf. auch Kritik zu äußern.

Hier finden Sie die Artikel der Schreibwerkstatt zum Download

Wenn ein Ausflug Veränderung bewirkt - Ausflug zur REHAB – Messe in Karlsruhe

Artikel von Steven Schneider zum Besuch der REHAB-Messe in Karlsruhe 2017 (225,4 KiB)

Die Tagesstätte auf den Spuren von Bratwurst, Glühwein und dem Weihnachtskribbeln - Ausflug zum Weihnachtsmarkt in Darmstadt

Kai Schellhaas schreibt über den Ausflug der Tagesstätte zum Darmstädter Weihnachtsmarkt in 2017 (235,5 KiB)

Die Redakteure von Tintenklecks zu Besuch bei der Fritz-und-Frida Schreibwerkstatt am 23.03.2018 in Frankfurt

Hier können Sie den Artikel zum Besuch der Schreibwerkstatt herunterladen. (183,3 KiB)

Von Totenkopfäffchen und lustigem Tischehüpfen - Ausflug ins Vivarium Darmstadt

Hier können Sie den Artikel herunter laden (231,5 KiB)

Sie haben Interesse an unserer Tagesstätte?

Ansprechpartner: Stephan Weber

Schreiben Sie uns per Mail oder

 

Telefon............... Telefon: (0 61 54) 69 96 - 14

 

 

oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!

 

Feedback Facebook